05 | Pen & Paper mit Markus

Wir werfen einen Blick auf die Entwicklung des Pen&Paper-Rollenspiels, das für den einen oder anderen den Einstieg in das Nerdtum bedeutet hat. Da Spectre wie immer keine Ahnung hat haben wir uns heute einen Experten an Bord geholt: Markus, der mit der Menge seiner Rollenspiel-Regelwerke ein Museum eröffnen könnte. Fräulein Emma und Markus diskutieren sich also durch die Anfänge von DSA über D&D bis hin zu den neusten Trends und Entwicklung des P&P, nur ab und zu von unqualifizierten Zwischenfragen unterbrochen.  Wann fingen wir in Deutschland an P&P zu spielen? Welches war das erste Spiel auf dem Markt? Was ist wichtiger: Die Rolle oder das Regelwerk? Gibts heute neue Spiele und wie unterscheiden die sich von den alten, etwas klischeebeladenen Spielen? Diese Fragen und mehr werden beantwortet. Nebenbei: Die Katze Promme mischt auch mit.

Hier findet ihr die Links zu den besprochenen Themen:

Abcoholics Epic EmpiresiZombieThe OriginalsSqirrel GirlDefender of the EarthBionic SixThe Witcher 3 Age of Legends (6D6 Core RPG)Das Schwarze AugeMidgardDungeons & DragonsFATENumeneraDegenesisEngelForgotten RealmsPlanescapeBaldur’s GatePolarisMicroscopeDragon AgePathfinderSavage WorldDresden FilesBurning WheelFireflySerenityCortexVin Diesel & D&D

Emmas Huldigung: Ghostbusters (2016)

Der neue Ghostbusters hat mich so positiv überrascht, dass ich ihn spontan auf die Huldigungsliste gesetzt habe. Ich war die ganze Zeit sehr gut unterhalten und hatte einfach Spaß. Der Plot ist jetzt nichts hoch-philosophisches, aber solide und ich hab mich nie gelangweilt. Die Action ist super, die Witze witzig und die vier Frauen sind einfach großartig! Heldinnen, wie man sie sich nur wünschen kann.

Spectres Huldigung: Food Trucks

Hail to the Food Trucks! Sie bringen uns leckeres, oft mit Liebe handgemachtes Essen aus allen Ecken der Welt. Einfach mal Neues ausprobieren und man muss nicht mal selber koch. Die Betreiber sind stets bereits mehr Informationen zu ihrem Angebot zu geben und halten auch bei der Zubereitung nicht hinter dem Berg. Essen und nerden, hier vereint, juchhuuu.

Markus Huldigung: Shadows of Esteren

Das französische Rollenspiel Shadows of Esteren [Les Ombres d‘Esteren], dass es in eine erfolgreiche englische Übersetzung geschafft hat erschafft eine stimmige und detaillierte Welt, die vertraut und doch so fremdartig ist, das sie den Erforscher in einem weckt. So erkundet man die Halbinsel mit ihren unterschiedlichen Kulturen zwischen denen sich das Spannungsfeld aus Magie, Kirche und Technik in graphisch opulent in Szene gesetzten Büchern und weiterem Material (Land- und Stadtkarten, echten Münzen), das die Welt zum Anfassen und erleben werden lässt.
Um auch noch weitere Sinne als nur die angestachelte Inspiration anzusprechen, gibt es ein Browserspiel, das investigative Kartenspiel Black Rose und inzwischen drei CD’s unterschiedlicher Musikstile, die alle von der Welt inspiriert wurden. Letztere wurde sogar einem Konzert in Lyon mit einem richtigen Orchester mit Chor aufgeführt. Damit hat dieses kleine Studio für mich etwas geschafft, das selten ein Verlag vor ihnen erreicht hat und dafür gehört ihnen meine Hochachtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.